07.11.2024 - 14.11.2024

Winterreise

Elfriede Jelinek
théâtre . création . Théâtre des Capucins
Visuel les Théâtres de la Ville de Luxembourg
© Jessica Frascht
lieu Théâtre des Capucins
langue
En allemand
durée
2h00 (pas d'entracte)
surtitrage
Surtitres en anglais le 08.11
introduction
Introduction à la pièce par Britta Schlüter 30 minutes avant chaque représentation (DE).

Winterreise
Elfriede Jelinek
Fassung von Jakob Arnold & Ensemble

 

DE Regisseur und Theaterleiter Jakob Arnold inszeniert Elfriede Jelineks Winterreise, einer der persönlichsten Texte der Nobelpreisträgerin. Er erzählt von Menschen, die aus der Zeit gefallen sind. Streben und Verlust, Liebe und Verlassenheit, Heimat und Haltlosigkeit: Ausgehend von Wilhelm Müllers berühmten Gedichtzyklus, den Franz Schubert kongenial vertont hat, schickt Jelinek ihre namenlosen Figuren auf ihre ganz eigene Winterreise. Sie führt in acht Kapiteln in die unterschiedlichsten Kontexte: Bankenskandale, Medienhetze, Datingplattformen und Skihütten, dazu philosophische Reflexionen zu Zeit und Endlichkeit. Der Text ist eine Spurensuche durch den Wirrwarr unserer Gegenwart.

In Arnolds Inszenierung steht ein präpariertes Klavier im Zentrum der Bühne. Es bildet das Herz des Stücks und fungiert wie ein lebendiger Organismus, von dem alles ausgeht. An ihm erzeugt Franz Leander Klee Klangwelten, die sich an Schuberts Liederzyklus anlehnen, diesen aber zugleich neu interpretieren. Ihnen gegenüber steht der Stimmenchor der DarstellerInnen – darunter die bekannten Luxemburger SchauspielerInnen Catherine Elsen, Nora Koenig, Nickel Bösenberg und Max Thommes –, die in der ebenso poetischen wie bedrückenden Atmosphäre des Stücks die Brüchigkeit menschlicher Existenz vorführen.

EN Elfriede Jelinek’s Winterreise, staged by director Jakob Arnold, follows individuals adrift in time. Themes of ambition, loss, love, and rootlessness arise from Müller's poems, set to Schubert's music. The narrative explores diverse landscapes: banking scandals, media frenzy, dating platforms, and ski lodges, interwoven with reflections on time. Catherine Elsen, Nora Koenig, Nickel Bösenberg and Max Thommes star in this multidisciplinary performance and explore the fragility of human nature in the poetic and oppressive atmosphere of Nobel Prize laureate Jelinek's piece.

 

 

 

 

distribution

Regie
Jakob Arnold
Regieassistenz & Dramaturgie
Claire Wagener
Bühne & Kostüme
Christian Blechschmidt
Kostümassistenz
Maryse Muller
Mit
Catherine Elsen, Nora Koenig, Nickel Bösenberg, Max Thommes
Komposition & Live-Musik
Franz Leander Klee, Henning Nierstenhöfer
Produktion
Les Théâtres de la Ville de Luxembourg
Aufführungsrechte
Rowohlt Verlag

partager

événement suivant
Après la répétition / Persona
Après la répétition / Persona Après la répétition / Persona