12.05 - 14.05

Michael Kohlhaas

théâtre . Grand Théâtre
Michael Kohlhaas
Lieu Grand Théâtre
Langue
In Deutsch
Durée
2h40 (pas d’entracte)
Introduction
Einführung zum Stück von Frau Franziska Trinkaus eine ½ Stunde vor jeder Vorstellung (DE).

„Dieser außerordentliche Mann würde, bis in sein dreißigstes Jahr für das Muster eines guten Staatsbürgers haben gelten können. […] Das Rechtgefühl aber machte ihn zum Räuber und Mörder.“

Michael Kohlhaas

Der Pferdehändler Michael Kohlhaas soll an einer Grenze, die er bereits oft überquert hat, plötzlich einen Passierschein vorzeigen. Als Pfand werden ihm zwei Pferde abverlangt, die er bei seiner Rückkehr halb verhungert vorfindet. Es entsteht ein Rechtsstreit, der sich nach und nach zu einem gewaltsamen Rachefeldzug ausweitet.

Heinrich von Kleists berühmte Novelle über einen „der rechtschaffensten zugleich und entsetzlichsten Menschen seiner Zeit“ stellt Fragen nach Schuld, Recht, Individuum und Gesellschaft, sie erzählt von den Mechanismen des Terrors und von der Sogwirkung eskalierender Gewalt.

Andreas Kriegenburg, einer der stilprägenden und bildstärksten Regisseure seiner Generation, inszeniert Michael Kohlhaas in einer Koproduktion des Deutschen Theater Berlin, der Bregenzer Festspiele und der Théâtres de la Ville, unter Beteiligung der Luxemburger SchauspielerInnen Brigitte Urhausen und Max Thommes. Vom Nestroy- und Faust-Theaterpreisträger Kriegenburg waren in Luxemburg zuletzt Otello (2012) und Ein Käfig ging einen Vogel suchen (2019) zu sehen.

Distribution

Mit
Lorena Handschin, Brigitte Urhausen, Paul Grill, Peter René Lüdicke, Max Simonischek, Bernd Moss, Markwart Müller-Elmau, Caner Sunar, Max Thommes, Niklas Wetzel
Regie
Andreas Kriegenburg
Bühne
Harald Thor
Kostüme
Andrea Schraad
Dramaturgie
Juliane Koepp, Franziska Trinkaus
Licht
Cornelia Gloth
Maske
Andreas Müller
Regieassistenz
Friederike Drews
Bühnenbildassistenz
Ayfer Ezgi Karataş
Kostümassistenz
Anne-Sophie Robrahn
Inspizienz
Frank Ulbig / Kathrin Bergel
Souffleuse
Martina Jonigk
Technische Einrichtung
Thomas Lachmann
Ton
Bernd Schindler
Requisite
Marco Weihrauch
Garderobe
Sabine Reinfeldt
Produktion
Deutsches Theater Berlin
Koproduktion
Bregenzer Festspiele; Les Théâtres de la Ville de Luxembourg

Partager

événement suivant
Life & Times of Michael K
Life & Times of Michael K Life & Times of Michael K