25.11 - 27.11

En Escher Jong

théâtre . Grand Théâtre
En Escher Jong (c) Patrick Galbats
Lieu Grand Théâtre
Langue
In Deutsch
Durée
1h15 (pas d'entracte)
Introduction
Einführung zum Stück von Simone Beck eine ½ Stunde vor jeder Vorstellung (DE).

Eine Annäherung an den Schauspieler René Deltgen
Frank Feitler, Kristof van Boven

Eigentlich sollte der junge René Beamter werden. So wollten es seine Eltern. Doch er wollte das Schauspiel erlernen, und dafür musste er nach Deutschland.

Nachdem er in Köln die Schauspielschule absolviert hat und erste Erfolge auf der Bühne feiert, wird René Deltgen ab 1935 zu einem der großen Stars der UFA. 1939 wird er Staatsschauspieler und beteiligt sich an der NS-Propaganda. Obwohl er in seinem Heimatland als Landesverräter gilt, kehrt Deltgen nach Kriegsende nach Luxemburg zurück, wo man ihn vor Gericht stellt und zu zwei Jahren Haft verurteilt. Zu diesem Zeitpunkt steht ihm noch eine über 30-jährige Schauspielkarriere bevor.

Die Geschichte des „Escher Jong“ René Deltgen ist die eines ehrgeizigen und talentierten jungen Mannes, der in das Spannungsfeld zwischen Kunst und Politik gerät und diesen Konflikt überlebt: heil, aber nicht unversehrt. Gemeinsam mit den Schauspielern André Jung und Luc Feit durchforsten Regisseur Ulrich Waller und das Autorenteam Frank Feitler und Kristof van Boven die prägenden Momente seiner Biografie. Die offene Form, die sie dafür gefunden haben, ermöglicht es, die Motivation hinter den Entscheidungen zu ergründen, sie zu hinterfragen, sie zu verstehen oder abzulehnen.

 

Distribution

Mit
Luc Feit, André Jung
Text & Dramaturgie
Frank Feitler, Kristof van Boven
Regie
Ulrich Waller
Austattung & Licht
Raimund Bauer
Regieassistenz
Mahlia Theismann
Assistentin Hamburg
Muriel Brault
Video
Arne Körner
Maske
Meva Zabun
Kostümassistenz
Carmen di Pinto
Konstruktion
Lars Kasten
Stahlbau
Karsten Witte
Umsetzung
Annette Krüger
Werkstatt
Britta Schmidke, Linda Karlsson, Gerald Hoppe, Jasmin Schaar, Katrin Wehnsen
Produktion
Escher Theater
Koproduktion
Capitale Européenne de la culture Esch2022; Les Théâtres de la Ville de Luxembourg; St. Pauli Theater, Hamburg
Danksagung
Marc Limpach & CNA Dudelange

Partager

événement suivant
Botis Seva
Botis Seva Botis Seva