27.09 - 01.10

Die Entführung aus dem Serail

opéra . Grand Théâtre
Die Entführung aus dem Serail (c) Carole Parodi
Lieu Grand Théâtre
Langue
En allemand
Durée
1h50 (pas d'entracte)
Surtitrage
avec surtitres en français & allemand
Introduction
Introduction à l’opéra par Monsieur Stéphane Gilbart une ½ heure avant chaque représentation (FR).

mentions spécifiques

âge recommandé
insultes / violence

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Singspiel in drei Akten
Libretto von Johann Gottlieb Stephanie
Uraufführung am 16. Juli 1782 im Burgtheater in Wien
Neue Fassung von Luk Perceval in Zusammenarbeit mit Asli Erdoğan

Die Entführung aus dem Serail

Regisseur Luk Perceval und Exilautorin Asli Erdoğan verleihen zum Saisonauftakt Mozarts beliebtem Singspiel Die Entführung aus dem Serail eine philosophische Dimension jenseits von orientalischen Klischees und ohne humoristische Spielszenen. Sie überführen die Handlung in eine schnelllebige, globalisierte Welt, in der die Gegensätze von Orient und Okzident längst aufgelöst sind und keiner einen Weg aus dem „inneren Serail“ findet. Einfühlsam, mit berückend schönen Bildern, neuen Dialogen und Zwischentexten spürt diese Koproduktion mit dem Grand Théâtre de Genève und dem Nationaltheater Mannheim so dem Gegensatz von Stille und Betriebsamkeit im brutalen Weltgedränge nach. Ein echtes Kunstwerk inspiriert von Mozarts utopischer Musik, die vom Orchestre Philharmonique du Luxembourg unter Leitung von Fabio Biondi gespielt wird.

Distribution

Musikalische Leitung
Fabio Biondi
Inszenierung
Luk Perceval
Texte
Asli Erdoğan
Bühnenbild
Philip Bussmann
Kostüme
Ilse Vandenbussche
Lichtgestaltung
Marc Van Denesse
Dramaturgie
Luc Joosten
Choreografie
Ted Stoffer
Assistenz der musikalischen Leitung
Luca Quinatavalle
Regieassistenz
Fanny Gilbert-Collet
Konstanze
Olga Pudova
Blonde
Amelia Scicolone
Belmonte
Julien Behr
Pedrillo
Raphael Wittmer
Osmin
Tobias Kehrer
Avec
Tatja Seibt, Anna Magdalena Fizzi, Joris Bultynck, Patrice Luc Doumeyrou
Orchester
Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Chor
Nationaltheater Mannheim
Produktion
Grand Théâtre de Genève
Koproduktion
Les Théâtres de la Ville de Luxembourg ; Nationaltheater Mannheim

Partager

événement suivant
José Montalvo
José Montalvo José Montalvo