12.05 - 18.05

Mendy - Das Wusical

théâtre musical . création . Théâtre des Capucins
Mendy - Das Wusical (c) boshua
Lieu Théâtre des Capucins
Langue
In Deutsch
Durée
1h50 (pas d'entracte)
Introduction
Einführung zum Stück von Anne Simon eine ½ Stunde vor jeder Vorstellung (DE).

mentions spécifiques

âge recommandé

MENDY - DAS WUSICAL
Helge Schneider & Andrea Schumacher

Eigentlich sind die Mitglieder der Familie vom Reiterhof Mendy sehr nette Leute. Hätte nicht der Araberhengst Mocca sowohl der Mutter als auch der Teenagertochter Wendy den Kopf derart verdreht, dass beide das Tier täglich reiten wollen, vorzugsweise ohne Sattel. Der selbstmörderische Vater, der seit einem Rodeo-Unfall an den Rollstuhl gefesselt ist, fühlt sich zunehmend von seiner Familie vernachlässigt und beschließt, das Pferd ans Schlachthaus zu verkaufen.

Mendy photo 2

Mendy – Das Wusical ist das erste Theaterstück von Helge Schneider und Andrea Schumacher und entlehnt seine Handlung und Figuren größtenteils Wendy, der Pferdezeitschrift für Mädchen. Hier begegnen sich Klamauk, Familiendrama und Jazzkonzert und verschmelzen zu einer kindlich-verspielten Reise durchs wilde Absurdistan. Das Regieduo Tom Dockal und Jacques Schiltz erschafft einen Theaterabend für alle, voll Spielfreude, Anarchie und auch (einigen) rührenden Momenten. Diese Wiederaufnahme aus der Spielzeit 20•21 ist ein Plädoyer für mehr Humor, mehr Leichtigkeit und … ja, mehr Menschlichkeit. Und das mit sehr vielen Pferden auf der Bühne.

„… eine gelungene Regiearbeit, perfektes Casting und Mut zur Peinlichkeit …“
Anina VALLE THIELE
d’Lëtzebuerger Land
« On en ressort peut-être un peu plus con – mais on en ressort très certainement plus heureux. »
Jeff SCHINKER
Tageblatt

Distribution

Regie
Tom Dockal & Jacques Schiltz
Regiemitarbeit
Claire Wagener
Bühne
Marie-Luce Theis
Kostüme
Michèle Tonteling
Repetitor
Sven Sauber
Mit
Nickel Bösenberg, Al Ginter, Philipp Alfons Heitmann, Anne Klein, Gregor Knop, Rosalie Maes, Dominik Raneburger, Konstantin Rommelfangen, Annette Schlechter, Pitt Simon
Musiker
Misch Feinen, Jitz Jeitz, N. N.
Produktion
Les Théâtres de la Ville de Luxembourg
Aufführungsrechte
Helge Schneider / ROOF Music Schallplatten- und Verlags GmbH

Partager

événement suivant
Dialaw Project
Dialaw Project Dialaw Project