MENDY - DAS WUSICAL

MENDY - DAS WUSICAL

Helge Schneider & Andrea Schumacher
Kreation

[DE] Mendy – Das Wusical, das erste Theaterstück von Helge Schneider und Andrea Schumacher, wurde 2003 am Schauspielhaus Bochum uraufgeführt. Handlung und Personen sind größtenteils dem Pferdemagazin für junge Mädchen Wendy entnommen. Hier begegnen sich Klamauk, Familiendrama sowie Jazzkonzert und verschmelzen zu einer kindlich-verspielten Reise durchs wilde Absurdistan.

Eigentlich sind die Mitglieder der Familie vom Reiterhof Mendy sehr nette Leute. Hätte nicht der Araberhengst Mocca sowohl der Mutter als auch der Teenagertochter Mendy den Kopf derart verdreht, dass beide das Tier täglich reiten wollen, vorzugsweise ohne Sattel. Der suizidäre Vater, der seit einem Rodeounfall an den Rollstuhl gefesselt ist, fühlt sich zunehmend von seiner Familie vernachlässigt und beschließt, das Pferd ans Schlachthaus zu verkaufen.

Auf dem Reiterhof wird Mocca von den anderen Pferden gemobbt, weil er der Sohn einer Putzfrau ist. Ein Abenteuer beginnt, Mord und Totschlag folgen. Am Ende gibt es ein Happy End mit einem alles versöhnenden Abschiedssong.

Bei Mendy – Das Wusical handelt es sich um ein Stück, das Slapstick, Komödie, Märchen und Musical miteinander verbindet. Kindertheater für Erwachsene, sozusagen. Trotzdem werden auch ernste Themen behandelt, wie zum Beispiel das Erwachsenwerden, unglückliche Liebe oder das Leiden junger Teenager unter einer elterlichen Ehekrise. Dazu gibt es ab und zu kleine Referenzen auf die Hochkultur. Wer gut aufpasst, kann das eine oder das andere Brecht-, Rilke- oder sogar Opernzitat entdecken.

Die dem luxemburgischen Publikum bestens bekannte SchauspielerInnen Nickel Bösenberg, Al Ginter, Pol Hoffmann, Anne Klein, Rosalie Maes, Dominik Raneburger, Konstantin Rommelfangen, Luc Schiltz, Annette Schlechter und Pitt Simon werden von einer dreiköpfigen Jazzcombo begleitet, die aus Misch Feinen, Jitz Jeitz und Georges Urwald besteht.

Tom Dockal und Jacques Schiltz sind davon überzeugt, mit dem Schneiderschen Stoff einen besonderen Abend gestalten zu können. Ob klein oder groß, jeder Mensch mit einem Funken Humor und Naivität soll sich bei Mendy – Das Wusical köstlich amüsieren dürfen.

[DIS]

Regie Tom Dockal, Jacques Schiltz
Regiemitarbeit Claire Wagener
Bühne Marie-Luce Theis
Répétiteur Sven Sauber

Mit Nickel Bösenberg, Al Ginter, Pol Hoffmann, Anne Klein, Rosalie Maes, Dominik Raneburger, Konstantin Rommelfangen, Luc Schiltz, Annette Schlechter, Pitt Simon

Musiker Misch Feinen, Jitz Jeitz & Georges Urwald

Produktion Les Théâtres de la Ville de Luxembourg

Jeudi 29 AVRIL 2021 à 20h00
Mardi 4 MAI 2021 à 20h00
Mercredi 5 MAI 2021 à 20h00
Jeudi 6 MAI 2021 à 20h00
Mardi 11 MAI 2021 à 20h00
Mercredi 12 MAI 2021 à 20h00

Réservation par e-mail ou par téléphone au +352 4708951

DURÉE inconnue, spectacle en création

Einführung zum Stück von Frau Anne Simon  eine 1/2 Stunde vor jeder Vorstellung (DE).

Adultes 20 €, 15 €, 8 € / Jeunes 8 € / Kulturpass bienvenu

Lieu: Théâtre des Capucins

 

[TICKETS]2021-04-29 20:00:00 29226+2021-05-04 20:00:00 29227+2021-05-05 20:00:00 29228+2021-05-06 20:00:00 29229+2021-05-11 20:00:00 29230+2021-05-12 20:00:00 29231