Les Théâtres de la Ville de Luxembourg

#56 SPÄTE NACHBARN

NACH ISAAC B. SINGER
In Deutsch

THALIA THEATER HAMBURG IN LUXEMBURG

[DE] In der zweiten der Thalia-Inszenierungen kommen zwei Darsteller nach Luxemburg, die dem Publikum gut bekannt sind: André Jung, der regelmäßig in Der Messias zu sehen war und Barbara Nüsse, die in der vergangenen Spielzeit den Penelope-Monolog von James Joyce spielte. Jetzt führen sie zwei Stücke nach einer Vorlage des Literaturnobelpreistragers Isaac B. Singer auf: Späte Nachbarn in der Regie des Letten Alvis Hermanis, eine Übernahme der Münchner Kammerspiele.

Die erste Geschichte handelt von dem reichen, aber einsamen Harry Bendiner, der täglich einen Spaziergang zu seiner Bank unternimmt, wo er die Börsenkurse vorbeiflimmern sieht. Eines Tages klingelt es an der Tür seiner Eigentumswohnung im elften Stock eines Apartmenthauses in Miami Beach. Vor ihm steht seine neue Nachbarin – eine kleine Frau mit hochaufgeturmten Haaren.

Zwei jüdische Einwanderer in New York, Dr. Kalischer und Mrs. Kopitzki, sind die Protagonisten der zweiten Geschichte. In telepathischen Sitzungen gibt Mrs. Kopitzki ihrem Nachbarn die Illusion einer Wiederbegegnung mit seiner Geliebten, die er in Europa in Krieg und Holocaust zurückgelassen hatte. Damit ähnelt er dem Autor. „Es gab für mich keine Zukunft mehr. Alles, woran ich denken konnte, lag in der Vergangenheit“, schrieb Singer, der 1935 aus Polen emigrierte, in seinem autobiografisch gepragten Roman Verloren in Amerika. Eines Tages jedoch entdeckt Dr. Kalischer etwas, das ihm doch längst klar war.

» Auch hier darf sich der Zuschauer auf zwei Schauspieler der Extraklasse freuen, die dem kauzigen Personal tragische Größe und Würde verleihen ohne Scheu, sich hässlich oder sogar lächerlich zu machen. Auch ohne Angst vor Klamauk. (...) Hermanis liefert eine interessante Gegenposition zu vielen Regisseuren seiner Generation, die auf jeden Fall eine Entdeckung lohnt. Hamburger Abendblatt, Annette Stiekele

[DIS]

Mit André Jung, Barbara Nüsse
Regie Alvis Hermanis
Dramaturgie Julia Lochte
Bühne & Kostüme Monika Tormale
Übernahme von den Münchner Kammerspielen
Premiere am 19. November 2015 im Thalia in der Gaußstraße
Produktion Thalia Theater Hamburg

Vendredi 9 MARS 2018 à 20h00 (tickets)

DURÉE environ 2h45

Einführung zum Stück eine halbe Stunde vor jeder Vorstellung (in Deutsch)

Adultes 20 €/ Jeunes 8 € / Kulturpass bienvenu

Lieu: Grand Théâtre / Studio

[TICKETS]2018-03-09 20:00:00 23669