Les Théâtres de la Ville de Luxembourg

#54 EINE SOMMERNACHT

DAVID GREIG / GORDON MCINTYRE
In Deutsch

[DE] ... und es hört nicht auf zu regnen. Helena, erfolgreiche Scheidungsanwältin, sitzt in einer Bar und trinkt Wein für 40 Pfund das Glas. Sie wurde gerade von ihrem verheirateten Liebhaber, versetzt. Bob, unauffälliger Kleinkrimineller, wartet dort auf seinen nächsten Autoschieber-Job und vertreibt sich die Zeit mit der Lektüre von Dostojewskis "Aufzeichnungen aus einem Kellerloch"... und so wie es aussieht halten diese Nacht und das Leben im Allgemeinen nicht mehr viel für die beiden bereit - also stürzen sie sich in einen betrunkenen One-Night-Stand. Nach dem eher enttäuschenden Ergebnis schickt sie den Lückenbüßer in die Nacht. Man versichert sich gegenseitig nicht ernsthaft aneinander interessiert zu sein und sowieso überhaupt nicht zusammenzupassen. Ende der Geschichte. Eigentlich.

Wenn man sich nicht am nächsten Tag zufällig wiederbegegnen würde. Beide ein paar Pannen und Fettnäpfchen weiter. Helena im vollgekotzten Brautjungfernkleid, Bob mit 25.000 Pfund für Diebesgut in einer Plastiktüte. Aus einem gemeinsamen Stützbier wird eine lange, schräg-magische Mittsommernacht, in der sie die gesamten 25.000 auf den Kopf hauen, literweise Alkohol trinken, verschütten, verteilen, Bob die Gitarre seiner Träume kaufen und in einem Bondage Club zu tiefen Einsichten gelangen. Und vielleicht ist es auch der Anfang einer Liebesgeschichte fürs 21. Jahrhundert...

» Dem Schauspieler-Zweigestirn Martin Engler und Josiane Peiffer […] gelang hier, nicht zuletzt dank der musikalischen Unterstützung durch Ralph Hufenus (Kontrabass) und Matthias Trippner (elektronische Orgel und Piano), der beinahe unglaubliche Trick, die niedrigsten Themen derart ironisch und geschmackvoll zu präsentieren, dass ihnen beinahe jegliche Anstößigkeit abhanden kam. Luxemburger Wort

» Josiane Peiffer und Martin Engler überzeugen als schrulliges Paar, das sich noch einmal ins volle Leben schmeißt... [...] zu jeder Szene [gibt es] in dem tiefblauen Bühnenbild mit glitzerndem Regen von Iwona Jera den passenden Sound. Für den sorgen Ralph Hufenus (Kontrabass) und Matthias Trippner (Schlagzeug und Piano). Wenn [...] die beiden ihre inneren Monologe nach außen kehren, fügt sich das Stück zu einer wunderbaren nostalgischen Liebes-Ballade zusammen. Ein Abgesang auf die große Liebe und ein „Ja“ zum ausschweifenden Leben! Woxx

» Statt Linearität hat dieses selbstironische "play with songs" eine emotionale Logik, die Wiedererkennungslacher im Minutentakt beschert, ohne ins Sentimentale zu driften. Greig spielt federleicht mit den schweren Fragen, die man sich immer mal wieder im Leben stellen sollte. Brillant. Theater Heute

[FR]» De la poésie crue, […], mais avant tout interprétée par une troupe, une famille de comédiens, des gens qui n’ont plus besoin de plaire, qui inventent leurs personnages d’après leur propre sensibilité, leur expérience, leur imaginaire. […] Sommernacht est un moment exquis,[...]. D’Lëtzebuerger Land

[DIS]

Mit
Helena
Josiane Peiffer
Bob Martin Engler

Musik Dieter Fischer 

Regie Iwona Jera

Koproduktion Kulturhaus Niederanven, Les Théâtres de la Ville de Luxembourg, Théâtre d'Esch

Premiere im Februar 2014 in Esch

 

 Vendredi 14 FÉVRIER 2014 à 20h00 (tickets)

DURÉE environ 1h25 (pas d'entracte)

Adultes 20€, 15€, 8€ / Jeunes 8€

Lieu: Théâtre des Capucins

[TICKETS]2014-02-14 20:00:00 15663